Skelter

„Helter Skelter“ heißt soviel wie „Holterdipolter“

Ein auf dem Kopf stehendes Haus „Helter“ und ein auf einem Sockel aus diversen Eisenteilen und anderen Artefakten stehendes Haus „Skelter“.

Es sind neue, großformatige Arbeiten der Werkgruppe „Fliegenden Katakomben“, in der Virnich ein Architekturmodell seines Atelierhauses mit Reiseeindrücken und Erinnerungen an antike Räume und Bauwerke kombiniert. Für die Ausstellung wurden zwei Bronzeskulpturen hergestellt, von denen eine anschließend in den Sammlungsbestand des Skulpturenparks übergehen wird.


Museum

Skulpturenpark Waldfrieden

Jahr

2015

Material

Bronze

Dimension

2m x 1,8m x 3m